Ein Besuch beim "Kini" auf Schloss Herrenchiemsee

„Besucht mich doch einmal in meiner Heimat am Chiemsee!“
Diesen Vorschlag machte der Schriftsteller Armin Pongs den Schülern der Grundschule Deiningen, als er dort zu Beginn des vergangenen Schuljahres während der Lesewoche eine Autorenlesung und eine Schreibwerkstatt abgehalten hatte.
Nun war es so weit: Eine Gruppe von 73 Kindern machte sich mit ihren Lehrerinnen auf den Weg zu Armin Pongs, der ihnen zunächst auf der Terrasse vor seinem Haus auf seiner Wiese mit „Traumländerblick“ (leider getrübt durch das wenig sonnige Wetter) eine Geschichte über Fledermäuse vorlas – als Einstimmung auf den folgenden Besuch des Schlosses Herrenchiemsee.
Die Dampferfahrt über den Chiemsee zur Herreninsel, der Spaziergang durch die herrlichen Parks und die Führung durch das imposante Schloss von Ludwig II. beeindruckten die Kinder sehr. Staunend folgten sie der Führung durch die riesigen Zimmer mit ihren goldenen Dekorationen, den glänzenden Lüstern und den Bildern des „Kini“ und seines Vorbildes Ludwig XIV., dessen Schloss Versailles das Vorbild von Herrenchiemsee war.
Auch die Fledermausausstellung wurde noch besichtigt, bevor es Zeit für eine Brotzeit und eine Bewegungspause an den Springbrunnen und auf dem Spielplatz war.

Pongs2

Autor Armin Pongs sang mit den Kindern noch gemeinsam das Lied vom „Lesemillionär“ – und schon ging es zurück auf den Dampfer, der uns sicher ans Festland brachte.
Trotz der langen und etwas anstrengenden Busfahrt konnte dieser Ausflug an den Chiemsee wohl vielen Teilnehmern bleibende Eindrücke vermitteln.
Übrigens: Wenn ihr die „Krokofil“- Bücher von Armin Pongs ganz aufmerksam lest, werdet ihr viele „Bilder“ der Reise dort wieder finden!